selbstansaugende Kreiselpumpen

19.09.2013

Schnelle Selbstansaugung ohne Bodenventil. Nachdem die Pumpe mit Wasser gefüllt wurde, erfolgt die automatische Ansaugung bis zu einer Höhe von 7,5 m Offenem Laufrad mit Durchgang von Festkörpern mit großem Durchmesser, leicht überprüfbar.

 
Vorteile
 
  • Schnelle Selbstansaugung ohne Bodenventil. Nachdem die Pumpe mit Wasser gefüllt wurde, 
    erfolgt die automatische Ansaugung bis zu einer Höhe von 7,5 m
  • Offenem Laufrad mit Durchgang von Festkörpern mit großem Durchmesser, leicht überprüfbar.
  • Hohe Beständigkeit gegen abrasive Flüssigkeiten: die Verschleißplatte kann leicht ausgewechselt werden.
  • Mechanische Axialdichtung, von außen geschmiert.
    Entlang der Welle kein Verlust oder Eindringen von Luft.
  • Einfache Installation: nur das Saugrohr wird in die Flüssigkeit eingetaucht. Die Pumpe kann auch oben und im Trockenen
    aufgestellt werden, an der für Wartung und Kontrolle am besten geeigneten Stelle.
  • Lange Lebensdauer
    Die Verschleißteile können leicht auch mehrmals ausgewechselt werden, wodurch die ursprünglichen Leistungen der Pumpe wiederhergestellt werden.

Funktionsprinzip

Die Luft (gelbe Pfeile) wird vom Innenraum der Pumpe durch den vom Laufrad in Bewegung erzeugten Unterdruck angesaugt und emulgiert mit der im Pumpengehäuse enthaltenen Flüssigkeit (blaue Pfeile).
Die Emulsion Luft-Flüssigkeit wird in die Ansaugkammer gedrückt, wo die Luft getrennt wird, da sie leichter ist, und aus dem Druckrohr austritt. Die Flüssigkeit ist schwerer, fällt somit zurück und kehrt wieder in den Kreislauf zurück. 


Nachdem die gesamte Luft durch die Ansaugleitung ausgestoßen wurde, erfolgt die Ansaugung der Pumpe, die dann wie eine normale Kreiselpumpe funktioniert. 


Die Pumpe kann auch mit einer Mischung Luft-Flüssigkeit betrieben werden.


Das Rückschlagventil hat eine zweifache Funktion: es vermeidet die Entleerung des Ansaugrohrs, wenn die Pumpe nicht in Betrieb ist. 
Wenn sich das Ansaugrohr unbeabsichtigt entleeren sollte hält das Rückschlagventil im Pumpengehäuse eine für die Ansaugung ausreichende Menge an Flüssigkeit zurück. Die Druckleitung muss frei sein, um die von der Ansaugung kommende Luft zu entleeren.