28 sept. 2022

Clevere Erfindung gegen wackelige Tische

Vor 14 Jahren hat Eduard Wyser nach einem Restaurantbesuch wackeligen Tischbeinen den Kampf angesagt und den «Niveler» entwickelt. Inzwischen wurden mehr als 100 000 Stück davon verkauft.

Der «Niveler» ist auch ein Produkt, das Eduard Wyser, des Familienunternehmens Wyser AG in Schönenwerd, selbst entwickelt hat. Als langjähriges Mitglied der Virtuellen Fabrik konnte er auf die Expertisen der Partner in den verschiedensten Bereichen zurückgreifen. 

Die Idee dahinter ist simpel: Wyser hat einen Tischfuss produziert, der an die meisten bestehenden Tische geschraubt werden kann und einen unebenen Untergrund automatisch ausnivelliert. Und zwar in wenigen Sekunden. Unebenheiten von bis zu einem Zentimeter können damit ausgeglichen werden.

Das eignet sich ideal für Gastronomiebetriebe mit Aussenbereichen – beispielsweise auf einer Terrasse oder in einer Gasse.

Über 100'000 Stück verkauft – bis heute kamen keine Mängelexemplare zurück!

Nach dem ersten Prototyp des «Nivelers» wurde fleissig getestet. Vor allem das Ventil – das Herzstück des «Nivelers», das wie ein «Stossdämpfer» funktioniert – wurde auf Herz und Nieren geprüft. «Bis heute haben wir keinen Niveler von Kunden zurückgeschickt bekommen, weil er nicht mehr funktioniert hat», sagt Michael Müller, verantwortlicher Betriebsleiter der . Die Qualität des Produkts stimmt also.

Bleibt abzuwarten, ob die findigen Köpfe des «Nivelers» es auch schaffen, noch mehr Kunden von ihrem Produkt zu überzeugen.

 

 

Lesen Sie dazu den gesamten Artikel der "Solothurner Zeitung" vom 28.9.2022.